Hauptgerichte

Pfifferlingpfanne mit schwäbischen Spätzle

Als „Schwabenkind“ liegt mir die Zubereitung und das Essen von guten Spätzle einfach im Blut  ;). Ich kann euch nicht sagen, wie unheimlich froh ich war, als ich herausgefunden habe, dass es auch einen veganen Weg zu meinem Leibgericht gibt!

Zusammen mit frischen Pfifferlingen bildet die schwäbische Delikatesse ein unheimlich leckeres Essen für die Seele, das man sich einfach hin und wieder gönnen sollte :).

Pfifferlingpfanne mit schwäbischen Spätzle

Für 2 Personen:

  • 200 g Mehl
  • Ei-Ersatz für 2 Eier (bei mir 2 EL Sojamehl + 4 EL Wasser)
  • Wasser
  • 500 g frische Pfifferlinge
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Rapsöl
  • Pfeffer und Salz

Für den Spätzleteig das Mehl und den Ei-Ersatz verrühren. Anschließend so lange Wasser zu der Masse hinzufügen und diese schlagen, bis ein zäher Teig entsteht (er sollte zäh sein, letzendlich aber doch noch „hinunterplumpsen“). Der Teig sollte auf keinen Fall zu flüssig sein, da eure Spätzle sonst zu weich werden.

In einem großen Topf  Wasser zum Kochen bringen und reichlich salzen. Währenddessen die Zwiebel fein hacken und zusammen mit dem Öl ein einer Pfanne glasig andünsten. Pfifferlinge hinzugeben und scharf anbraten.

Für die Spätzle eine weitere Schüssel mit warmem Wasser bereitstellen. Sobald das Wasser kocht, den Spätzleteig durch eine Spätzlepresse pressen oder von einem Spätzlebrett portionsweise in das heiße Wasser schaben. An der Oberfläche schwimmende Spätzle mit einem Schaumlöffel abschöpfen und in die bereitgestellte Schüssel geben.

Anschließend das überschüssige Wasser aus der Schüssel abgießen und die Spätzle zu den Pfifferlingen in die Pfanne geben. Die Hälfte der Petersilie fein hacken und zusammen mit den Semmelbröseln ebenfalls zu den Pilzen geben. Die Pfifferlinge gleichmäßig mit den Spätzle vermengen und leicht anbraten. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zum Schluss das Ganze auf einer Platte servieren und mit der restlichen Petersilie bestreuen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Pfifferlingpfanne mit schwäbischen Spätzle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s