Suppen

Miso-Suppe mit Baby-Pak-Choi

Ich kann ihnen einfach nicht widerstehen! Die Rede ist von dampfenden…. groooooßen Schüsseln mit frischem Gemüse und heißer selbstgekochter Brühe…

Habt ihr schon mal Miso probiert ? Falls nicht, so wird es nun höchste Zeit :). Diese würzige Paste ist eine unheimliche Bereicherung für viele asiatisch angehauchte Rezepte und obendrein noch sehr gesund! Heute gibt es deshalb ein erstes Rezept, für das ihr euch ein Gläschen dieser wertvollen Zutat besorgen könntet (und es werden noch einige mehr folgen! ;)). Lasst euch von dem Preis nicht abschrecken. Miso ist nicht gerade günstig… wird allerdings auch sehr sparsam eingesetzt!

Welche Gerichte lassen eure Herzen denn momentan höher schlagen?? 🙂

Miso-Suppe mit Baby-Bok-Choy

Für 2 Personen:

  • 1,5 l Wasser
  • 1 Bündel Suppengemüse
  • 1 Möhre
  • 50 g Champignons
  • 2 – 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 rote Chilischote
  • 100 g Pak-Choi
  • 1 Stange Zitronengras
  • 20 g frischer Ingwer
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1/2 TL Reismiso
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Schneidet zuerst das Suppengemüse in kleine Stücke und gebt es zusammen mit dem halbierten Zitronengras und dem geschälten Ingwer in einen großen Topf. Fügt das Wasser hinzu und lasst das Ganze für ca. 20 Minuten kochen.

Unterdessen könnt ihr bereits die Suppeneinlage vorbereiten. Schält die Karotte und dreht sie mithilfe eines Spiralschneiders zu dünnen Fäden. Wascht den Pak-Choi und halbiert/viertelt ihn längs in mundgerechte Stücke. Schneidet die Pilze, die Frühlingszwiebeln und die Chilischote in dünne Scheiben bzw. Ringe und legt alles zusammen beiseite.

Sobald eure Brühe fertig ist und den Geschmack des Gemüses angenommen hat, schöpft die übrigen Gemüsestücke mit einem Schaumlöffel ab und dreht die Hitze zurück. Fügt nun das Miso, Sojasoße, Öl und die Chiliflocken hinzu und schmeckt die Brühe je nach Belieben mit Salz und Pfeffer ab.Lasst das Ganze anschließend nochmals 3 – 5 Minuten köcheln. zum Schluss gebt ihr für etwa 2 Minuten den geschnittenen Pak-Choi hinzu und lasst ihn kurz in der Brühe ziehen.

Verteilt die Suppe und den Pak-Choi auf eure Schüsseln und fügt ihnen die restlichen Zutaten hinzu.

Mhhhhhh … lasst sie euch schmecken! 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu “Miso-Suppe mit Baby-Pak-Choi

  1. Dein Rezept für die Miso-Suppe ist super! Vielen Dank dafür. Ich lasse die Misopaste allerdings immer solange weg, bis die Suppe fertig erhitzt ist, da die wertvollen Bestandteile im Miso (ebenfalls so bei Shoyu/Soja-Sauce) sonst durch die Hitze des köchelns zerstört werden. So wurde es mir mal von einem Experten erklärt. Kann nicht sagen ob es so ist aber ich dachte ich lasse Dir diesen Tipp mal hier;-)

    • Hey Uli, danke für den Tipp! 🙂 Ich bin momentan recht fleißig in der Miso-Experimentierphase und freue mich immer über solches Feedback! Bei der nächsten Schüssel wird das gleich mal umgesetzt. Vielleicht schmeckt die Suppe dann ja noch besser ;)!

  2. Das ist leicht zubeantworten: Miso ist milchsauer fermentiert. Das hat eindeutig gesundheitliche Vorteile. Um die auch zu erhalten gilt aber die Bedingung: möglichst nicht über 40°C erhitzen, da sonst ihre wertvollen Enzyme und gesundheitsfördernden Darmbakterien inaktiv werden! (gleiches gilt z.B. auch für Sauerkraut, Kimchi usw.)
    LG Patrick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s