Frühstück

Superfood-Power-Frühstück

An manchen Tagen darf es einfach ein bisschen mehr sein …

Mehr ? Mehr was ? ….. Mehr Power!!! 🙂

Wenn mein Terminkalender für den Tag mal wieder mehr als vollgestopft ist oder ich wie am gestrigen Tag plane, bei gefühlten -50° einen kleinen Dauerlauf zu absolvieren, dann brauche ich einfach ein ordentliches Frühstück um mich überhaupt dazu aufraffen zu können.
Sollte es euch auch des Öfteren so ergehen, dann probiert doch mal dieses Power-Frühstück aus :).

Ich gebe zu, man könnte noch wesentlich mehr energiegeladene Zutaten und gesunden Kram in die Frühstücksschüssel packen 😉 …. für mich ist diese geschmackliche Kombi allerdings genau richtig!

Doch was soll daran nun eigentlich so viel „Power“ verleihen?

Nun, schauen wir uns die Zutaten doch mal kurz etwas genauer an …

  1. Haferflocken: Mal abgesehen vom hohen Eiweißgehalt, den ganzen Mineralstoffen (besonders Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink) und wichtigen Vitaminen (vor allem B1 und B9), stecken in den leckeren Flocken extra viele Ballaststoffe. Diese wirken besonders sättigend und verleihen euch eine ideale Energiegrundlage!
  2. Chia-Samen: Mittlerweile werden diese kleinen Samen auch bei uns immer bekannter. Mich freut das, denn dadurch werden sie auch endlich vielerorts verfügbar :)! Ich persönlich starte keinen Tag ohne nicht mindestens 1 TL davon in mein Frühstück einzubinden. Chia-Samen enthalten mehr als fünfmal so viel Kalzium wie tierische  Milch und versorgen den Körper mit einer besonders hohen Dosis an wertvollen Antioxidantien und wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Perfekt für Veganer 🙂
  3. Zimt: Eines meiner absoluten Lieblingsgewürze! Es wirkt stimmungsaufhellend (wer kann das beim Frühstück nicht brauchen?), anregend, beruhigend und senkt die Lust auf Süßes (ideal also für verzweifelte Naschkatzen ;))
  4. Mandeln: Ok, ich denke, als Veganer weis man über die zahlreichen Vorteile von Mandeln bereits Bescheid :). Auch sie haben einen fest verankerten Platz in meinem Speißeplan! Bei Mandeln handelt es sich um ideale Kalzium-Liferanten und wer täglich etwa eine Handvoll davon knabbert, nimmt eine ordentliche Portion Vitamine und Spurenelemente zu sich (B-Vitamine, Beta-Carotin, Vitamin E, Eisen, Zink, Selen und Fluor). Zusätzlich enthalten sie fast 20 Prozent Eiweiß und liefern viele Ballaststoffe, die vor allem in der Schale stecken. Wer es also richtig machen will, der hackt selbst ein paar ungeschälte Mandeln fürs Frühstück klein 😉
  5. Banane: Durch die ideale Kombination von schnell verwertbarem Zucker und den beeinhalteten Ballaststoffen sättigen die gelben Früchte nicht nur schnell, sondern im Verhältnis zur geringen Kalorienmenge auch einigermaßen anhaltend. Ideal also, wenn ihr einen anstrengenden Tag oder ein intensives Sportprogramm vor euch habt 🙂
  6. Goji-Beeren: Die Goji-Pflanze zählt zu einer der nährstoffreichsten Pflanzen überhaupt und ihre Beeren werden bei uns ebenfalls immer bekannter. Sie enthalten elf der wertvollsten Mineralstoffe, sieben Vitamine, massig Ballaststoffe und zahlreiche Spurenelemente, die dem Körper zugute kommen. Von diesem Power-Mix profitiert vor allem eurer Immunsystem und nebenbei bringen die roten Schönheiten noch einen leckeren, leicht säuerlichen Geschmack mit sich :)!

So …. das war nun genug Grundlagenwissen für den heutigen Tag :). Genießt euer Frühstück und lasst euch nicht von der klirrenden Kälte einholen!

Superfood-Power-Frühstück

Für 1 Portion:

  • 125 g Sojajoghurt
  • 50 g feine Haferflocken
  • 1 TL Chia-Samen
  • 1/2 TL Zimt
  • 20 g Mandelstifte
  • 1/2 Banane
  • 40 g getrocknete Goji-Beeren

Mixt den Joghurt zusammen mit den Chia-Samen und den Haferflocken in einer kleinen Schüssel ordentlich durch und lasst das Ganze anschließend für ca. 15 – 20 Minuten ziehen (wem das zu lange dauert, der kann diesen Mix auch bereits am Vorabend vorbereiten!). Kurz bevor ihr euer Frühstück dann genießen wollt, fügt ihr den Zimt und die Mandelstifte der Schüssel hinzu und vermischt alles nochmals gründlich miteinander. Toppt eure Mischung anschließend mit frischem Obst eurer Wahl (Banane für Extra-Power! :)), fügt die Power-Beeren hinzu und bestreut das Ganze je nach Geschmack mit zusätzlichem Zimt oder süßt es mit ein bisschen Agavendicksaft.

Fertig! Damit könnt ihr anschließend so richtig durchstarten :)!

Advertisements

3 Kommentare zu “Superfood-Power-Frühstück

  1. Klingt toll die Mischung. Wäre sicher auch etwas für mich, da ich auch jeden früh vor der Arbeit mir erst einmal ein Müsli genehmige 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s