Hauptgerichte

Oliven-Tofu-Gratin mit Auberginen

Wie ich euch ja bereits erzählt habe, war ich über Weihnachten in einem (hoffentlich) wohl verdienten Skiurlaub :). So langsam bin ich endlich wieder zu Hause angekommen und wirklich heilfroh, wieder in meiner eigenen Küche stehen zu können ;). Versteht mich nicht falsch! Kulinarisch musste ich in dieser Zeit auf nichts verzichten …

Obwohl ich es mir kompliziert vorgestellt habe, war das Angebot auf den Ski-Hütten mal wieder besser als erwartet. Selbst als Veganer lies sich die ein oder andere Suppe ergattern oder es gab einfach mal eine leckere Portion Sauerkraut mit Brot zum Mittag :). Sogar für Sylvester konnten wir uns noch kurzfristig in einem wirklich freundlichen und leckeren kleinen Lokal einschmuggeln, das uns mit einem komplett veganen 4-Gänge Menü versorgt hat.

Alles in allem also eine runde Sache :)!

Auf der Heimfahrt ging es dann natürlich gleich noch zum Einkaufen ….schließlich kommt niemand gerne aus dem Urlaub in die Heimat und muss mit einem leeren Kühlschrank leben, oder ? 😉 Dabei habe ich dann auch die wirklich sehr leckere Hauptzutat dieses Gerichts ergattert. Einen herrlich saftigen Block Oliven-Tofu. Nach einigen Überlegungen wurde dieser dann direkt in diesen leckeren Gratin integriert und hat für ordentlich Begeisterung am Tisch gesorgt!

Oliven-Tofu Gratin mit Auberginen

Für 2 Personen:

  • 200 g Oliven-Tofu
  • 400 g Tomaten in Stücken (Dose)
  • 1 große Aubergine
  • 150 g rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Pul Biber
  • 2 TL Harissa-Gewürz
  • Salz und Pfeffer

Heizt euren Backofen auf 200° vor. Nehmt die Aubergine, entfernt die Enden und schneidet sie in ca. 0,3 cm dicke Scheiben. Legt das Gemüse (ohne zu überlappen!) auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus und besprüht es mit 1 EL des Öls. Würzt die Scheiben anschließend noch mit 1 TL Harissa, sowie ordentlich Salz und Pfeffer und schiebt das Blech dann für ca. 10 Minuten in den Ofen. Die Auberginen sollten dabei leicht getoastet und gar werden.

Nehmt eine Pfanne zur Hand und erhitzt darin das restliche Öl. Zerbröselt den Tofu mit einer Gabel in grobe Stückchen und bratet ihn für 3 Minuten scharf an. Schält und hackt die Zwiebel und den Knoblauch und fügt sie zu dem Tofu in die Pfanne. Wenden nicht vergessen!
Putzt eure Paprika, wascht sie und schneidet sie in kleine Würfelchen. Gebt diese ebenfalls in die Pfanne, vermischt alles miteinander und lasst es für weitere 3 Minuten anbruzeln.

Anschließend löscht ihr alles mit den Tomaten ab, gebt das Tomatenmark und die restlichen Gewürze hinzu und vermischt die Zutaten gründlich miteinander.

Nehmt die Auberginenscheiben aus dem Ofen und stellt eure Auflaufform bereit. Schichtet nun einfach wie bei einem Kartoffel-Gratin abwechseln eine Reihe Gemüse und einige EL der Tofu-Masse hintereinander und fahrt fort, bis eure Zutaten verbraucht sind. Gut einteilen ;)!

Würzt das Ganze zum Schluss nochmal mit ordentlich Salz und Pfeffer und schiebt die Form nochmals für ca. 10 Minuten in den Backofen.

Zusammen mit einer großen Schüssel Salat servieren und genießen! 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu “Oliven-Tofu-Gratin mit Auberginen

      • Wir haben gestern experimentiert 🙂
        Und Oliven klein gehackt und chiliflocken und italienische Kräuter und paprikagewürz rein . Wir waren skeptisch denn mein Mann und ich könnenn Auberginen überhaupt nicht ausstehen – vorallem ich 😉
        Und am Ende hat’s wieder echt gut geschmeckt , war überrascht keine glitschigen Auberginen 🙂 langsam Verdienst du nen Orden von uns * lach * erst die Petersilie und nun die Auberginen . Danke ! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s