Suppen

Cremige Kartoffel-Lauch-Suppe mit gebackenen Zwiebeln

Mhhhh … wenn ich mir dieses Bild jetzt ansehe, bekomme ich direkt wieder Lust auf einen großen Teller dieser Suppe. Es gibt einfach ein paar Klassiker in jeder Küche, die immer funktionieren und der Seele einfach nur gut tun.

Diese Kartoffelsuppe zählt für mich absolut in diese Kategorie :). Sie wirkt unheimlich wärmend, sättigend und bekommt durch die Zugabe von dem Lauch ein herrliches Aroma. Zusammen mit den knusprigen Zwiebelchen macht sie trotz ihrer schnellen Zubereitung einiges her und kommt auch bei Freunden und Familie immer gut an :).

Cremige Kartoffel-Lauch-Suppe mit gebackenen Zwiebeln

Für 2 Personen:

  • 300 g Lauch
  • 200 g Kartoffeln (mehlig)
  • 600 ml gute Gemüsebrühe
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • 1/2 TL frischer Muskat
  • 1/2 TL feines Bratkartoffelgewürz
  • Salz und frischer Pfeffer

Heizt euren Backofen auf 200° vor. Schält die Zwiebeln. Schneidet anschließend die rote Zwiebel in dünne Ringe und die weiße Zwiebel in grobe Würfelchen. Die Würfel gebt ihr zusammen mit 1 EL Öl in einen ausreichend großen Topf und dünstet sie glasig an. Die roten Zwiebelringe gebt ihr zusammen mit dem anderen EL Öl in eine kleine Schüssel, fügt das Bratkartoffelgewürz, Salz und Pfeffer hinzu und mischt das Ganze gleichmäßig durch. Verteilt die Ringe anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und schiebt sie für ca. 10 Minuten in den Backofen.

Putzt euren Lauch und zerteilt ihn in grobe Stücke. Gebt diese zu den Zwiebeln in den Topf und dünstet sie ebenfalls kurz mit an. Löscht das Gemüse anschließend mit der Gemüsebrühe ab und dreht die Hitze leicht zurück. Schält eure Kartoffeln mit einem Sparschäler und zerteilt sie in kleine Stücke (damit sie schneller gar sind). Fügt sie der Gemüsebrühe hinzu und kocht das Ganze für ca. 10 – 15 Minuten, bis eure Kartoffeln gar sind.

Nehmt die Suppe vom Herd und lasst sie kurz etwas abkühlen. Besonders cremig wird Konsistenz, wenn ihr sie nun in einem Standmixer pürriert (ansonsten könnt ihr natürlich auch einen normalen Pürierstab verwenden). Füllt dazu den Inhalt eures Topfs zusammen mit der Petersilie, Muskat, Salz und Pfeffer in den Mixer und mixt es zu einer cremigen Suppe. Gebt diese anschließend wieder zurück in den Topf.

Sobald eure Zwiebeln fertig sind, schaltet ihr den Backofen aus und lasst sie noch ca. 5 Minuten in dem kalt werdenden Ofen ruhen (das macht sie besonders knusprig! :)).

Wärmt eure Suppe anschließend nochmal auf, garniert sie mit den Zwiebeln und serviert sie heiß! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s