Hauptgerichte

Leichte Auberginen-Burger mit Steak-Fries

Richtiges Fast-Food …. leicht und gesund? Klar :)! Heute gibt es ein super einfaches Rezept für ein paar fixe „Open-Face-Burger“ mit knusprigen Steak-Fries, das wirklich in „Nullkommanichts“ zubereitet ist :). Diese Version des „schnellen Burgers“ lässt die Konkurrenz nicht nur durch ihren zweifelsohne höheren Nährwert, sondern auch geschmacklich vor Neid erblassen und ist ein ideales Essen für euren nächsten Filmabend! (den haben die leckeren Burger bei mir begleitet ;)).

Was sagt ihr ?

Leichte Auberginen-Burger mit Steak-Fries

Für 2 Personen:

Für die Buletten:

  • 1 große Aubergine
  • 1 rote Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 4 EL feine Haferflocken
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Für die Steak Fries:

  • 250 g festkochende Kartoffeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Steak-Gewürzmischung
  • 1/2 TL Chilipulver
  • Salz und Pfeffer

Außerdem:

Heizt euren Backofen auf ca. 250° vor.

Beginnen wir mit der Vorbereitung der Steak-Fries. Nehmt dazu die Kartoffeln, schrubbt sie gründlich unter fließendemWasser und trocknet sie anschließend gründlich ab (damit Öl und Gewürze gut daran haften). Halbiert die Kartoffeln und schneidet sie anschließend in feine Spalten. Gebt alle Kartoffelstreifen zusammen mit dem Öl und den Gewürzen in eine Schüssel und vermengt alles mit den Händen, damit alle Stücke gleichmäßig mariniert werden.

Für die Buletten stellt ihr euch zuerst eine Pfanne bereit. Schält die Zwiebel und den Knoblauch und hackt beides in grobe Würfel. Erhitzt das Öl in der Pfanne und bratet die Stückchen glasig ab. Entfernt die Enden eurer Aubergine, wascht die Frucht gründlich ab und schneidet sie ebenfalls in Stücke. Gebt sie zu den Zwiebeln und dem Knoblauch in die Pfanne und bratet sie von allen Seiten für ca. 5- 10 Minuten knusprig an. Füllt die fertig gebratenen Auberginenstücke anschließend in einen Mixbecher und gebt die übrigen Zutaten für die Buletten hinzu (ausgenommen die Haferflocken). Püriert das Ganze mit eurem Pürierstab grob durch. Zum Schluss hebt ihr die Haferflocken unter und lasst die Masse kurz ruhen.

Legt ein Backblech mit Backpapier aus. Verteilt eure fertig marinierten Steak-Fries gleichmäßig auf der einen Hälfte und achtet darauf, dass sie nich überlappen. Formt mit den Händen 4 gleichgroße Buletten aus eurer Auberginenmasse und platziert sie ebenfalls auf dem Backblech (bitte beachtet, dass die fertigen Buletten „zarte Geschöpfe“ sind und nicht so massiv wie ihre gekauften Kollegen werden!).

Schiebt das Blech anschließend für etwa 12 – 15 Minuten in den Backofen und wartet, bis die Fries golden und die Buletten fertig gebacken sind.

In der Zwischenzeit könnt ihr die restlichen Zutaten für eure Burger vorbereiten und bereitstellen. Kurz bevor die Zeit abgelaufen ist, toastet ihr die Brötchenhälften und belegt sie mit dem Salat, Tomatenscheiben und den übrigen Zutaten. Toppt das Ganze zum Schluss mit den Buletten und serviert die Burger mit den heißen Kartoffeln.

Guten Appetit :)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s