Hauptgerichte

Kichererbsen-Tomaten-Curry mit „Reis“

Selbst in dem ganzen Stress brauche ich manchmal einfach eine Auszeit! Die nehme ich mir dann natürlich am liebsten in der Küche ;). Dabei entstand gestern Abend dieses leckere und schnelle Kichererbsen-Curry! Die Zutaten die ihr dafür benötigt, habt ihr sicherlich bereits in euren Schränken und so ist es ein ideales Rezept für ein schnelles und unkompliziertes Notfall-Essen…

Mir hat es zudem wieder genügend Power für die nächste Phase gegeben … und deshalb … weiter gehts! 🙂

Kichererbsen-Tomaten-Curry mit Reis

Für 2 Personen:

  • 240 g Kichererbsen (Dose)
  • 400 g Kirschtomaten in Tomatensaft (Dose)
  • 500 g Blumenkohl
  • 1 große rote Zwiebel
  • 10 g Ingwer
  • 1 TL Kokosöl
  • 1/2 Bund frische Petersilie oder Koriander
  • 5 El Kokosmilch
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Salz und Pfeffer

 

Bereitet zuerst euren „Blumekohl-Reis“ zu und lasst ihn danach etwas trocknen. Wie das genau funktioniert könnt ihr in diesen bereits geposteten Rezepten nachlesen:

Für das Kichererbsencurry schält ihr zuerst die Zwiebel und den Ingwer und hackt anschließend beides in feine Würfelchen. Erhitzt das Kokosöl in einer ausreichend großen Pfanne und dünstet die Zwiebel- und Ingwerstückchen glasig an. Gießt die Kichererbsen ab, wascht sie gründlich unter fließendem Wasser ab und gebt sie ebenfalls in die Pfanne. Bratet sie für ca. 5 Minuten scharf an und löscht sie anschließend mit den Kirschtomaten und dem Tomatensaft ab (zerdrückt dabei die Kirschtomaten einfach mit eurem Pfannenwender). Gebt nun das Currypulver, Kurkuma, Chiliflocken und außreichend Salz und frischen Pfeffer hinzu und lasst das Ganze für ca. 10 Minuten köcheln. Gebt etwas Wasser hinzu, fals zu viel Flüssigkeit verdampft.

Zum Schluss rührt ihr die Kokosmilch unter und schmeckt das Curry nochmals ab. Fertig!

Richtet das Curry auf dem erhitzten Reis an und bestreut es mit eurer fein gehackten Petersilie oder einigen Blättern eures Korianders :).

Lasst es euch schmecken!

Advertisements

5 Kommentare zu “Kichererbsen-Tomaten-Curry mit „Reis“

  1. Absolut genial und Mega lecker ! Mein Mann der keine Petersilie mag fand sie in dem Gericht lecker ( das heißt was 🙂 )
    Und nun tunkt er Brot in den Rest Curry von dem nichts übrig blieb !
    Danke ! Wir sind gerade umgezogen total im Stress und das war jetzt unser einweihungessen !
    Nur die blumenkohlreiberei mag ich nicht 🙂 dafür das du uns aber ne Möglichkeit mit deinen Rezepten geschenkt hast Blumenkohl zu essen ( ansonsten war er immer nur in Suppen ) tun wir’s dann doch irgendwie gerne !

    Resultat : 10 Sterne !

    • Wow, das freut mich jetzt aber :)! Dann hoffe ich, dass ihr gut in eurem neuen Domizil angekommen seid! Ganz liebe Grüße! Tipp: Du kannst den Blumenkohl auch einfach kurz in die Küchenmaschine werfen ;)!

      • Leider haben wir keine Küchenmaschine 🙂
        Jetzt kommt das buchweizenrisotto dran 🙂
        Ich freu mich schon drauf 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s