Hauptgerichte

Paprika-Buchweizen-Risotto

Neulich stand mir mal wieder der Sinn nach einem leckeren, cremigen Risotto. In der Speißekammer angelangt und mit der Arborio-Tüte in der Hand … viel mir allerdings zeitgleich der von mir im Müsli sehr geschätze Buchweizen ins Auge!

Nachdem ich schon ein paar Mal gehört habe, dass er sich wohl auch für die Zubereitung eines Risottos eignet, wurde das einfach direkt mal ausprobiert!

Als Kreation entstand dann schlussendlich dieses fruchtige Paprika-Tomaten-Risotto mit kernigem Buchweizen :).

Sehr lecker und auf jeden Fall eine tolle Alternative zum Risotto-Reis!

 

Paprika-Buchweizen-Risotto

Für 2 Personen:

  • 60 g Buchweizen
  • je 1 große gelbe und eine rote Paprika
  • 250 g Kirschtomaten
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 El Olivenöl
  • 2 El Tomatenmark
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 TL Paprikapulver
  • Gemüsebrühe
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer

 

Befreit eure Zwiebel von der Schale und hackt sie in feine Würfel. Nehmt nun eine kleinere und eine etwas größere Pfanne zur Hand und verteilt die Zwiebelstückchen je zur Hälfte. Gebt jeweils 1 EL Öl hinzu und erhitzt es langsam.

Schwitzt die Zwiebeln in den Pfannen jeweils an bis sie leicht glasig werden. Anschließend gebt ihr zuerst den Buchweizen in die kleinere Pfanne und röstet ihn kurz mit der Zwiebel an. Löscht das Ganze nach ca. 1-2 Minuten mit einem guten Schluck Gemüsebrühe ab, bis der Buchweizen von der Flüssigkeit bedeckt ist. Gebt wie beim normalen Risotto auch immer wieder etwas Brühe hinzu, sobald die vorhandene Flüssigkeit aufgebraucht ist.

Entkernt und putzt eure Paprikaschoten und schneidet sie in grobe, mundgerechte Stücke. Gebt sie in die heiße 2. Pfanne und bratet sie für ca. 5 Minuten an. Fügt nun die halbierten Kirschtomaten hinzu und lasst beides auf mittlerer Hitze etwas anschmelzen. Presst die geschälten Knoblauchzehen mit eurer Knobipresse zu der Paprikamischung und fügt die aufgelisteten Gewürze, das Tomatenmark, Salz/Pfeffer und eventuell einen kleinen Schluck Gemüsebrühe hinzu. Vermengt alles gleichmäßig miteinander.

In der Zwischenzeit sollte euer Buchweizen fertig gekocht sein und eine ähnliche Konsistenz wie der richtige Risotto-Reis gebildet haben. Hebt ihn zusammen mit der noch in der Pfanne vorhandenen Flüssigkeit unter das Paprikagemüse und vermischt es gut miteinander.

Lasst das Ganze nochmal kurz zusammen heiß werden und serviert es anschließend mit einem Löffelchen frischer Petersilie :).

Guten Appetit!

Advertisements

4 Kommentare zu “Paprika-Buchweizen-Risotto

    • Hallo Franziska,

      das freut mich sehr! Du bist natürlich jederzeit herzlich Wilkommen 😉 Lass dir meine Rezepte schmecken! Ich hoffe du hast viel Spaß dabei! 🙂

      LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s