Hauptgerichte

Seitan à la provencalee

Da mein Lieblingsseitan stets fertig in Soja-Soße eingelegt ist, bin ich die meiste Zeit dazu verleitet, ihn auch nur in asiatisch angehauchten Gerichten zu verarbeiten.

Heute habe ich mich diesbezüglich mal krumm gestellt … und die Leibspeiße mit ordentlich französischen Kräutern „umgepolt“ ;). Dieses kleine Experiment hat zu meiner Überraschung erstaunlich gut funktioniert!

Ein leckeres Stück Seitan ist eben ein wirklich vielseitiger Begleiter 🙂 …

 

Seitan à la provencalee

Für 2 Personen:

  • 200 g Seitan
  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 400 g Dosentomaten
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine grüne Paprika
  • 2 El Olivenöl
  • 1 EL grünes Pesto
  • 1 El Tomatenmark
  • 2 TL Kräuter der Provence
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • frische Kräuter (z.B. Basilikum, Rosmarin, Thymian)
  • Salz und Pfeffer

 

Bereitet zuerst das Gemüse vor. Entfernt die Enden der Aubergine, wascht sie gründlich ab und unterteilt sie in grobe Würfel. Entfernt das Kerngehäuse eurer Paprika und schneidet diese ebenfalls klein. Halbiert die Kirschtomaten und stellt sie zusammen mit dem restlichen Gemüse bereit.

Schält eure Zwiebel und die Knoblauchzehen und schneidet beides in feine Würfelchen. Gebt sie zusammen mit 1 El Öl in eine Pfanne und dünstet sie darin für einige Minuten glasig an. Fügt nun zuerst die Paprika und ca. 3 Minuten später die Auberginenstücke hinzu. Bratet das Gemüse knackig an und löscht das Ganze schließlich mit euren Dosentomaten und 2-3 EL Wasser ab.

In einer zweiten Pfanne erhitzt ihe ebenfalls 1 El Öl. Schneidet den Seitan in dünne Scheiben und gebt ihn in die heiße Pfanne. Bratet ihn so für ca. 3 – 5 Minuten scharf an.

Fügt währenddessen das Tomatenmark, 1 Tl Kräuter der Provence, Chiliflocken, Paprikapulver, den Balsamico-Essig, die Tomatenhälften und die fein gehackten Kräuter der köchelnden Soße hinzu. Schmeckt das Ganze mit reichlich salz und Pfeffer ab und stellt es beiseite.

Gebt nun das Pesto an den Seitan und achtet darauf, dass es sich gleichmäßig verteilt. Würzt ihn zum Schluss mit 1 TL Kräuter der Provence, sowie Salz und Pfeffer.

Verteilt das Auberginen- und Paprikagemüse auf eure Teller und gebt den gewürzten Seitan obenauf. Das Ganze am Besten mit einer großen Schüssel feinem Salat servieren :)!

Lasst es euch schmecken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s