Hauptgerichte

Rote Energie-Kraftpfanne

Ich finde es immer wieder erstaunlich, welche Färbekraft eine einzige, kleine rote Bete doch leisten kann :).

Damit verleiht sie dieser energiereiche Gemüsepfanne aus leckerer Bete, Aubergine und dicken Kichererbsen auch ihren speziellen „Zusatztitel“ 😉 ….

 

Rote Energie-Kraftpfanne

 

Für 2 Personen:

  • 400 g rote Bete
  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1/2 TL Kokosöl
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Messerspitze Zimt
  • grober Pfeffer und Salz

Tipp: Beim Schälen der Bete umbedingt Handschuhe tragen ;)!

Schält eure rote Bete, schneidet sie in gleichmäßige Würfel und kocht sie in ausreichend Salzwasser für ca. 6 Minuten bissfest. Giest sie anschließend sorgfältig ab und lasst sie vollständig auskühlen.

Putzt eure Zwiebel und schneidet sie in grobe Streifen. Gebt diese zusammen mit dem Kokosöl in eine Pfanne und bratet sie darin für einige Minuten glasig an. Entfernt die Enden eurer Aubergine und schneidet diese ebenfalls in mundgerechte Stücke. Fügt die Auberginenwürfel und die erkaltete rote Bete der Pfanne hinzu und bratet sie für ca. 5 Minuten scharf an. Hebt nun die abgegossenen und getrockneten Kichererbsen unter das Gemüse und fügt die Gewürze hinzu. Bratet alles zusammen unter ständigem Wenden für weitere 5 Minuten an und serviert es anschließend mit einer zusätzlichen Prise frischem Pfeffer.

Dazu passt z.B ein Stück geröstetes Fladenbrot oder eine Portion Quinoa :)! Lasst es euch schmecken!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rote Energie-Kraftpfanne

  1. Pingback: HEALTH TIPP: Beetroot | AraCoco

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s