Hauptgerichte

Sambal-Oelek-Tofu mit buntem Gemüse und Sesam

So, heute gibt es endlich mal wieder ein neues und hoffentlich auch leckeres Rezept für euch :)!

Dieses Mal ein in Sambal Oelek marinierter Tofu …

Ein Sambal ist eigetlich nichts anderes als eine dickflüssige, ursprünglich aus Indonesien stammende Würzsauce auf Chili-Basis, die man theoretisch auch ganz einfach selbst herstellen kann. Zeitmangel und Faulheit nach langen Tagen haben mich in diesem Fall jedoch zum Fertigprodukt greifen lassen 😉 … Die Würzsoßen kommen im übrigen in zahlreichen Varianten daher … wobei das Sambal Oelek ein besonders scharfes Sambal bezeichnet, das nur aus rohen, zerkleinerten roten Chilischoten, Salz und Essig besteht.

 

Sambal-Oelek-Tofu mit buntem Gemüse und Sesam

Für 2 Personen:

  • 200 g fester Tofu
  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 200 g Champignons
  • 1 rote Paprika
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 EL Sesam (frisch geröstet)
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • gemahlener Koriander
  • 1 EL Teryaki-Soße
  • 2 TL Kokosöl
  • frischer Pfeffer und Salz

Für die Marinade:

  • 2 EL Sambal Oelek
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Balsamico-Essig
  • schwarzer Pfeffer

 

Im Idealfall bereitet ihr den Tofu bereits am Vortag zu. Sollte es sich bei der Umsetzung jedoch um einen spontanen Einfall handeln, so solltet ihr dem Sojaklotz zumindest einige Stunden in der Marinade gönnen ;)!

Schneidet euren Tofuwürfel in fingerdicke Scheiben und presst das überschüssige Wasser mit mehreren Lagen Küchenpapier heraus. Schneidet die Scheiben anschließend in einzelne Würfel. Vermischt alle Zutaten der Marinade miteinander und gebt die Tofustückchen hinzu. Wendet sie gleichmäßg in der Marinade und achtet darauf, dass sich die Würzsoße gut verteilt hat.

Lasst das Ganze dann für mindestens 4 Stunden ziehen.

 

Putzt das Gemüse wie gewohnt und schneidet alles in grobe, mundgerechte Würfel und Streifen. Nehmt zwei Pfannen zur Hand und erhitzt jeweils 1 TL Kokosöl. Fügt nun zuerst die Zwiebel in eine der erhitzten Pfannen und bratet sie scharf an. Ergänzt das Ganze nach einigen Minuten mit den Auberginen- und Paprikastücken. Bratet diese unter ständigem Wenden ebenfalls scharf an, bis sie gar und saftig sind. Gebt nun die Pilze, Gewürze und die Soße hinzu. Lasst das Gemüse für weitere 3 Minuten weiterbrutzeln.

In der Zwischenzeit erhitzt ihr auch die zweite Pfanne und bratet eure marinierten Tofuwürfel bis sie schön knusprig sind.

Schmeckt zum Schluss sowohl das Gemüse, als auch den Tofu mit ausreichend Salz und Pfeffer ab und verteilt beides auf eure Teller.

Toppt das Ganze mit demfrisch gerösteten Sesam und lasst es euch schmecken! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s