Hauptgerichte/Uncategorized

Balsamierte Flower Sprouts mit Seitan

Balsamierte FS.jpg

Heute gibt es zur Abwechslung mal ein Rezept mit einem absoluten Trendgemüse. Denn nachdem ich in der vergangenen Woche das Glück hatte, bei dem wöchentlichen Einkauf auf diese kleinen Leckerbissen zu stoßen, konnte ich ihnen einfach nicht widerstehen.

Flower Sprouts – eine Kreuzung aus Rosen- und Grünkohl. Sie sind ein absolutes Trendgemüse der Stunde (besonders in den USA) und sehen nicht nur super interessant aus, sondern sind darüber hinaus auch noch wahre Nährstoff-Power-Bomben.

Da ich dieses Gemüse bisher noch nicht auf dem Teller hatte, habe ich die Zubereitung so simpel wie möglich gehalten, um den Geschmack nicht zu sehr zu übertünchen. Letztenendes erinnern sie mich nicht wirklich an klassischen Rosenkohl. Vielmehr haben sie ein leicht nussiges Aroma. Alles in allem ein wirklich leckerer Fund! Schon probiert?

 

Für 2 Personen:

  • 300 g Flower Sprouts
  • 200 g (selbstgemachten) Seitan
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Kokosöl
  • 3 EL feiner Balsamico-Essig
  • 1 EL Balsamico-Crema
  • Muskat
  • Lorbeer
  • Rosmarin
  • Chiliflocken
  • Salz und Pfeffer

 

Wie gesagt … ganz simpel. Stellt einen Topf mit ein wenig Wasser und Salz bereit und bringt es zum Kochen. Putzt eure Flower Sprouts und halbiert sie (je nach Größe). Lasst sie anschließend kurz in dem Wasser köcheln, sodass sie ansatzwise gar sind. Anschließend abgießen.

In einem kleinen Schälchen vermischt ihr den Balsamico-Essig mit der Crema, presst die Knoblauchzehe hinzu und würzt die Marinade nach Belieben mit den Kräutern, dem Muskat und den Chiliflocken ab.

Erhitzt das Öl in einer Pfanne und bratet die gewürfelte Zwiebel glasig an. Gebt dann die Flower Sprouts hinzu und lasst sie 1-2 Minuten anbraten. Sobald sie ein bisschen Farbe erhalten haben, gebt ihr die Marinade über die Kohlrösschen und vermengt sie gut mit dem Gemüse. Lasst das Ganze ein bisschen einköcheln und schmeckt zum Schluss mit Salz und Pfeffer ab.

Den Seitan bratet ihr ebenfalls mit etwas Kokosöl scharf in einer separaten Pfanne an. Würzt diesen ebenfalls mit etwas Rosmarin und Chili.

Anschließend nur noch zusammen servieren, genießen und schwelgen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s