Wie wird man vegan?

Sich vegan zu ernähren bedeutet, alle Lebensmittel und Produkte abzulehnen, die von Tieren stammen oder produziert werden. Dazu gehören zum Beispiel: Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte, Eier, Milchprodukte und auch Honig.

Es ist daher durchaus verständlich, dass die vegane Lebensweise von außen betrachtet erst mal als sehr kompliziert empfunden wird.

Ich möchte euch allerdings ermutigen, euch davon nicht einschüchtern zu lassen. Ihr selbst könnt bestimmen, wie weit und wie schnell ihr eure Ernährung umstellen wollt. Es finden sich mittlerweile zahlreiche Ratgeber und Informationen, die euch dabei helfen, alles über ein gesundes, veganes Leben zu lernen. Es ist für den Anfang nicht wichtig, dass ihr schlagartig vollkommen auf tierische Produkte verzichtet. Lernt die vegane Küche langsam kennen und lasst euch überzeugen.

Vielleicht werdet ihr wie ich feststellen, dass ihr dadurch fitter, aktiver, weniger müde und glücklicher werdet. Das sind so ziemlich die größten Vorteile, die ich an meinem Körper nach der Umstellung feststellen konnte.

Für jemanden der sich vegan ernähren möchte, sollte dies kein Verzicht, sondern viel mehr eine innere Überzeugung sein. Fleisch hat in meinem Leben nie eine Rolle gespielt, deshalb nehme ich es vermutlich auch nicht als großen Verlust auf dem Teller wahr (das ist vermutlich auch ein Grund dafür, dass ihr bei mir nicht viele Ersatzprodukte findet). Wenn euch die Vorstellung jedoch schwer fällt, gänzlich auf Würstchen, Schnitzel, Hack und Co. oder Milch und Käse zu verzichten, so lasst euch gesagt sein, dass es mittlerweile zahlreiche Austauschprodukte gibt. Über einige, die sich auch in meiner Küche wieder finden, könnt ihr hier mehr erfahren.

Letztendlich sei noch gesagt, dass es für die wenigsten möglich ist, ein zu 100% veganes Leben zu führen. In unserer gegenwärtigen Gesellschaft und den momentanen Produktionsbedingungen finden sich überall wo wir uns tagtäglich bewegen Stoffe tierischen Ursprungs, denen wir uns nicht zu 100% verweigern oder entziehen können (z.B in unserer Kleidung, unserer Einrichtung oder dem Arbeitsplatz). Der „Idealveganer“ ist daher in meinen Augen ein sehr hohes Ziel. Dennoch können wir uns so weit wie möglich und so gut es sich mit unserem Leben vereinen lässt an diesen Zustand annähern.

Ganz egal, ob du deine Ernährung ebenfalls vollständig veganisieren möchtest, oder nur Teile davon in deinen Alltag einbindest. Die Tierwelt wird es dir danken :).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s